Kabel Eins ändert Claim in "So sieht's aus"

Donnerstag, 27. Juni 2013
So sieht's aus, das neue Logo von Kabel Eins
So sieht's aus, das neue Logo von Kabel Eins


Kabel Eins wechselt unter der seit Januar amtierenden Senderchefin Katja Hofem erneut den Claim und das Logo. Ab August heißt es "So sieht's aus" bei dem zu Pro Sieben Sat 1 gehörenden Sender. Das kündigte Hofem auf ihrem ersten offiziellen Auftritt in der neuen Funktion bei der Programmpräsentation der Gruppe in Hamburg an. "Unser klarer, selbstbewusster Claim unterstreicht das neue, abwechslungsreiche Programm", sagt Hofem. Die Managerin, die zuvor für die Gruppe Sixx und Sat 1 Gold entwickelt hat, muss Kabel Eins wieder auf Kurs bringen. Denn nach 6,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen im Jahr 2010 ist die Quote unter ihrem Vorgänger Karl König deutlich gesunken. Von Januar bis Mai lag der Marktanteil bei nur noch 5,5 Prozent. Der Sender leidet auch darunter, dass er gut laufende Formate immer wieder an die großen Schwestern Pro Sieben und Sat 1 abgeben muss.

Hofem will nun mit neuen und vor allem eigenproduzierten Formaten auf Zuschauerfang gehen. In den vergangenen Jahren war Kabel Eins mehr auf Fiktion abonniert. Für den Vorabend geplant sind "Mein Lokal, Dein Lokal" sowie "Mein Zuhause, Dein Zuhause", bei denen es darum geht, wer das beste Restaurant und wer das schönste Haus oder die schönste Wohnung hat.

Ebenfalls neu ist die Prime-Time-Doku "Endstation Wildnis - Letzte Chance für Teenager". Neue Folgen geplant sind für "Rosins Restaurant". Auch Sport wird Kabel Eins mit der Uefa Europa League weiter im Programm haben. pap
Meist gelesen
stats