Kabel Deutschland verliert Kunden im Kerngeschäft

Mittwoch, 16. April 2008

Kabel Deutschland hat weiterhin mit Kundenrückgang zu kämpfen. So bezogen im abgelaufenen Geschäftsjahr nur noch 8,8 Millionen Kunden Fernsehprogramme über das Netz von Kabel Deutschland, wie das Unternehmen mitteilt. Das sind 400.000 weniger als im Vorjahr. Gleichzeitig verzeichnet das Unternehmen weithin ein Wachstum im Internet- und Telefoniegeschäft. Die Zahl dieser Kunden konnte im Vergleich zum Vorjahr um 421.000 Kunden nahezu verdoppelt werden. Die sogenannten "Triple-Play-Kunden" können für das Unternehmen interessant sein, da sie im Vergleich zu klassischen Kabelanschlusskunden deutlich mehr zahlen.

Der Grossteil des Geschäfts entfällt aber nach wie vor auf den klassischen Kabelanschluss. Wie die "Süddeutsche Zeitung" meldet, muss das Unternehmen sein Ziel, im Geschäftsjahr 2007/2008 unter dem Strich Gewinne zu machen, aufgeben. Dies werde sich wegen der Übernahme der Kabelfirma Orion verschieben. np



Meist gelesen
stats