Kabel Deutschland mit stagnierenden Kundenzahlen

Mittwoch, 29. November 2006

Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hat in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2006/2007 Kunden eingebüßt.Zum 30. September ging die Zahl der Kunden von rund 9,57 Millionen auf 9,53 Millionen leicht zurück. Gleichzeitig stieg der Umsatz aus dem Abonnentengeschäft gegenüber dem Vorjahreswert um 8,7 Prozent auf 467,4 Millionen Euro. Der Gesamtumsatz entwickelt sich positiv: in den ersten sechs Monaten erhöhte er sich um 7,8 Prozent auf 539,9 Millionen Euro.

Das operative Ergebnis (Ebitda) ging allerdings auf 185,6 Millionen Euro zurück. Der Vorjahreswert lag bei 215,4 Millionen Euro. Als Grund dafür nennt Kabel Deutschland Anlaufverluste in Folge des beschleunigten Netzausbaus für Internet und Telefonie sowie die damit einhergehende Kundenaquisition. Mit minus 24,5 Millionen Euro fällt das Nettoergebnis negativ aus. se

Meist gelesen
stats