KPN erwägt Verkauf von Planet Internet Germany

Montag, 02. Juli 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

KPN Medienunternehmen Den Haag Positionierung Germany


Das niederländische Telekommunikations- und Medienunternehmen KPN mit Sitz in Den Haag will seine Positionierung als Internetdienstleister am deutschen Markt nun offenbar doch nicht wie geplant stärken. Das Unternehmen begründet diese Maßnahme mit einem Schuldenberg von 23 Milliarden Euro, den es nun abzubauen gelte.

Die Entscheidung des Unternehmens hat direkte Auswirkungen auf das Geschäft des Internet-Zugangsdienstes Planet Internet, der zu 100 Prozent KPN gehört. Den Angaben zufolge sollen die Aktivitäten von Planet Internet Germany reduziert werden. Auch ein Verkauf wird von Seiten des Unternehmens nicht ausgeschlossen. Die im 4. Quartal 2000 gegründete Tochter beschäftigt derzeit 73 Mitarbeiter. KPN will sich nach eigenen Angaben in Zukunft vor allem auf den niederländischen und belgischen Markt konzentrieren.
Meist gelesen
stats