Jung von Matt: Fischer-Appelt-Mann Hans Albers ersetzt Wolf Heumann

Mittwoch, 01. Februar 2012
Wechselt von Fischer Appelt zu Jung von Matt: Hans Albers
Wechselt von Fischer Appelt zu Jung von Matt: Hans Albers


Hans Albers, bislang Chief Creative Officer der Agenturgruppe Fischer Appelt, wechselt zu Jung von Matt. Der Texter übernimmt den Posten des Kreativgeschäftsführers beim Ableger Jung von Matt/365 (bis Oktober 2011 Jung von Matt/Elbe) und ersetzt damit Wolf Heumann, der im Dezember seinen Vertrag gekündigt hatte. Wann Albers seinen neuen Job antritt, ist noch nicht bekannt. Albers war damit rund ein Jahr für Fischer Appelt tätig, hatte neben dem damals neu geschaffenen Posten des CCO für die gesamte Agenturgruppe auch die Führung der Werbeagentur Fischer-Appelt, Furore übernommen. Seit 2007 arbeitete er als Kreativchef bei Tribal DDB in Hamburg und fungierte als zentraler Ansprechpartner der Telekom. Für den Kunden schuf Albers die bekannten Kampagnen "Paul Potts" und "Million Voices". Bei Jung von Matt trifft Albers auf alte Bekannte: Peter Figge, seit 2010 Vorstandschef von JvM, kennt er noch aus der gemeinsamen Zeit bei Tribal DDB.

Bei Jung von Matt/365 wird Albers an der Seite des Beratungsgeschäftsführers Rolf Kutzera stehen. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen und hungrigen Kreativen. Mit Hans Albers werden wir einen weiteren großen Entwicklungsschritt machen", so Kutzera. "Keine Kampagne nervte mich in den letzten Jahren so wie die mit "Paul Potts", weil ich so oft gefragt wurde, ob sie von uns sei. Sie ist zwar nach wie vor nicht von Jung von Matt, aber jetzt kommt ihr Mastermind zu uns", ergänzt Agenturgründer Jean-Remy von Matt.

Zum Kundenstamm des Multi-Channel-Dienstleisters JvM/365 gehören unter anderem Mercedes-Benz, Bosch Elektrowerkzeuge, die Hamburger Sparkasse und der Energiekonzern RWE. jm
Meist gelesen
stats