Jung von Matt: Daniel Adolph wechselt nach Berlin / Mathias Stiller geht

Dienstag, 13. März 2012
Neues Führungstrio von JvM/Spree: Till Eckel, Daniel Adolph und Ilan Schäfer (v.l.)
Neues Führungstrio von JvM/Spree: Till Eckel, Daniel Adolph und Ilan Schäfer (v.l.)


Munteres Stühlerücken bei Jung von Matt: Daniel Adolph, langjähriger Chefstratege von JvM/Neckar in Stuttgart, wechselt in das Hauptstadtbüro der Agentur. Dort führt er künftig zusammen mit Kreativchef Till Eckel und Beratungsgeschäftsführer Ilan Schäfer das Berliner JvM-Büro. Zugleich dezimiert sich das Führungsgespann von JvM/Spree. Kreativgeschäftsführer Mathias Stiller verlässt die Agentur. Es heißt, er wolle sich neu orientieren. Adolph stieg 2005 zum Geschäftsführer Strategie und Beratung bei Jung von Matt/Neckar auf. Angefangen bei der Agentur hatte der 41-Jährige im Jahr 2000 als Strategischer Planer in der Hamburger Dependance. Mit seinem Wechsel wird das Berliner Büro künftig von einem Kreativen, einem Berater und einem Strategen geführt. "Das Hauptstadtbüro lag mir schon immer sehr am Herzen, jetzt haben wir eine Aufstellung, die super passt und von der wir uns fachlich viel versprechen", kommentiert Agenturchef Jean-Remy von Matt.

In Berlin folgt Adolph auf den bisherigen Beratungschef Mark Wilms, der mit ihm quasi den Posten wechselt. Wilms wird nun wie zuvor als Geschäftsführer Beratung und Strategie zusammen mit den bisherigen Kreativchefs Achim Jäger und Peter Waibel die Stuttgarter Niederlassung führen. jm
Meist gelesen
stats