Julia von Winterfeldt leitet Berliner Standort von AKQA

Donnerstag, 23. Mai 2013
Julia von Winterfeldt (Bild: AKQA)
Julia von Winterfeldt (Bild: AKQA)

AKQA macht Julia von Winterfeldt mit sofortiger Wirkung zum neuen General Manager für den Berliner Standort der Agentur. Neben der Leitung des Büros soll sie in dieser Position auch die Zusammenarbeit mit AKQA's globalem Netzwerk weiter fördern. Sie berichtet an den Vice President International Guy Wieynk. Der bisherige Standortleiter Jason Warnes kehrrt in das Londoner Headquarter der Digitalagentur zurück. Von Winterfeldt bringt 17 Jahre Erfahrung in den Bereichen Business Transformation und Unternehmensstrategie mit. Vor ihrem Einstieg bei AKQA war sie als Managing Director bei der Unternehmensberatung Accenture Interactive tätig. Von 2001 bis 2012 arbeitete sie in verschiedenen Funktionen bei Sapient, unter anderem als Creative Delivery Director, Group Account Director und Global Account Director. Dabei betreute sie Kunden wie General Electric, MetLife, T-Online, Swisscom und Unilever.

"Julia von Winterfeldt bringt langjährige Führungserfahrung und ein internationales Mind-Set mit. Mit dieser Kombination können wir unseren Kunden auch weiterhin Innovation und hervorragende Arbeit versichern", kommentiert Wieynk die Personalie. Von Winterfeldt selbst sagt zu ihrer Ernennung: "Berlin ist derzeit einer der spannendsten Orte mit großartigen Talenten und Kunden. Ich freue mich, mit dem Team vor Ort zusammen zu arbeiten, um gemeinsam das nächste Kapitel von AKQA zu definieren."

Gleichzeitig kehrt der bisherige Berliner General Manager von AKQA Jason Warnes in das Londoner Headquarter der Agentur zurück. Warnes hatte den Berliner Standort seit Juni 2010 aufgebaut. Vor Ort sind mittlerweile 70 Mitarbeiter aktiv, die sich um Kunden wie Montblanc, Viacom und Volkswagen kümmern. In London soll Warnes sich um Kunden kümmern sowie das europäische AKQA Netzwerk unterstützen. ire
Meist gelesen
stats