Jürgen Emig muss hinter Gitter

Donnerstag, 02. Oktober 2008
Jürgen Emig muss ins Gefängnis
Jürgen Emig muss ins Gefängnis

Jürgen Emig, ehemaliger Sportchef des Hessischen Rundfunks, muss ins Gefängnis. Das Frankfurter Landgericht hat den Sportjournalisten zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt. Er habe sich der Untreue und Bestechlichkeit schuldig gemacht. Als Leiter der Sportredaktion des HR habe sich der 63-Jährige laut Anklageschrift zwischen 2001 und 2004 mehr als eine halbe Million Euro in die eigene Tasche gewirtschaftet. Den Schaden für seinen früheren Arbeitgeber, den HR, bezifferte das Gericht auf 285.000 Euro.

Emig hatte über die Firma seiner Frau, die Vermarktungsagentur SMP, Produktionskostenzuschüsse für Sportübertragungen eingeworben und teilweise für sich selbst abgezweigt. Der ehemalige Geschäftsführer von SMP, Harald Frahm, 64, wurde zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten und 100.000 Euro Geldstrafe verurteilt. dh
Meist gelesen
stats