Jürgen D. Karl wechselt zu J. Walter Thompson

Mittwoch, 10. November 1999

Ein weiterer Abgang bei Young & Rubicam: Geschäftsführer und Worldwide Account Managing Director Jürgen D. Karl, 45, verlässt die Agentur. Nach 14 Jahren räumt er seinen Schreibtisch bei Y&R. Umziehen muß er allerdings nicht: Karl tritt am 1. Januar 2000 als Geschäftsführer und Global Business Director für den Kunden Siemens in die Dienste des Ortskonkurrenten J. Walter Thompson. Er wird für die JWT-Siemens-Etats weltweit verantwortlich zeichnen und eng mit den Siemens-Teams in Hong Kong, San Francisco und Zürich zusammenarbeiten. Karls Nachfolger bei Y&R wird Frans Mootz, der bislang als Client Service Director für europäische Aufgaben des Team Ford verantwortlich zeichnet. Mit dem Ziel, das kreative Produkt zu stärken, hat Y&R seinen Bereich Kreation neu strukturiert und in drei Creative-Units unterteilt, die jeweils von den Geschäftsführern Creation Christoph Herold, Rob Brünig und Dietmar Reinhard geführt werden. Christoph Herold trägt darüber hinaus als Chief Creative Officer weiterhin die Verantwortung für die gesamte Kreation.
Meist gelesen
stats