Josef Depenbrock führt Deutsche Zeitungsholding und Berliner Verlag

Montag, 23. Juli 2007
Josef Depenbrock
Josef Depenbrock

Josef Depenbrock, 45, wird ab August Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Zeitungsholding und Geschäftsführer des Berliner Verlages. Seine Aufgaben als Chefredakteur der "Berliner Zeitung" nimmt er zusätzlich wahr - über eine Neubesetzung soll zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden. Sein Vorgänger Peter Skulimma, 40, wechselt ab August in die Zentrale der Muttergesellschaft Mecom Group nach London. Er wird dort als Chief Digital Officer den neugeschaffenen Bereich Digitale Medien und damit die digitale Neuausrichtung der Mecom Gruppe verantworten.

Depenbrock kam 2006 als Chefredakteur der "Berliner Zeitung" und Geschäftsführer der Deutschen Zeitungsholding zum Berliner Verlag. Zuvor war er sechs Jahre Chefredakteur und geschäftsführender Gesellschafter des Morgenpost Verlages in Hamburg.

Skulimma kam 1992 zum Berliner Verlag. Von 1998 bis 2003 war er Geschäftsführer des Tip Verlages und wechselte dann als Geschäftsführer wieder zurück zum Berliner Verlag. Seit 2005 war er zusätzlich Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Zeitungsholding.

Die Deutsche Zeitungsholding verlegt unter anderem die "Berliner Zeitung" und den "Berliner Kurier". Im Frühjahr 2006 erwarb das Unternehmen die "Hamburger Morgenpost". Des weiteren gehören das Stadtmagazin "Tip Berlin", das "Berliner Abendblatt", der "Warnow Kurier" sowie die "Netzeitung" zum Portfolio. Darüber hinaus ist das Unternehmen am Internet-Stadtportal Berlin Online beteiligt. se

Meist gelesen
stats