John de Mol wird Anteilseigner von RTL

Mittwoch, 27. Juni 2007

Der niederländische TV-Produzent und Medienunternehmer John de Mol steigt bei RTL ein. RTL Nederland übernimmt von de Mols Holding Talpa Media Hollands führenden Radiosender Radio 538 und umfangreiche Programmrechte. Zudem bekommt RTL das Recht des "First Look" auf alle Neuentwicklungen von Talpas Produktionsfirmen. De Mol erhält im Gegenzug 26,3 Prozent der Anteile an RTL Nederland. Das Paket hat einen Wert von rund 316 Millionen Euro. "RTL Nederland wird damit zu einem voll integrierten audiovisuellen Medienunternehmen, das aus einer Familie unterschiedlicher TV-Sender und dem landesweit führenden Radiosender besteht", freut sich RTL-Chef Gerhard Zeiler.

Branchenbeobachter gehen davon aus, dass de Mol seinen eigenen TV-Sender Tien, mit dem er RTL ursprünglich Marktanteile in den Niederlanden abjagen wollte, dichtmachen wird. Die Rechte, die für Tien eingekauft wurden (unter anderem Fußball), würden dann an RTL übergehen, das wohl einen zusätzlichen Sender starten wird. Vonseiten RTL heißt es nur, Tien werde "bis auf weiteres" in seiner jetzigen Form auf Sendung bleiben. dh

Meist gelesen
stats