Jörg Keimer gibt Spiegel-Anzeigenleitung ab

Donnerstag, 11. Januar 2007

Der Hamburger Spiegel Verlag organisiert seinen Anzeigenverkauf um: Aus "grundsätzlichen Überlegungen" habe man die Verkaufsgebiete Berlin und Hamburg zum Verkaufsgebiet Nord zusammengelegt, so der Verlag. Die Büroleitung übernimmt Jörg Keimer, 40. Er war bisher Anzeigenleiter beim Nachrichtenmagazin. "Bis auf weiteres" übernimmt Christian Schlottau, Chef des Unternehmensbereichs Marketing, die Anzeigenleitung. Er wird dabei unterstützt vom stellvertretenden "Spiegel"-Anzeigenleiter Norbert Facklam. Die Werbeumsätze des "Spiegel" dürften im vergangenen Jahr um rund 3 Prozent auf 146 Millionen Euro (brutto, ohne Medienwerbung) gestiegen sein. Die vertriebschwächeren Konkurrenten "Stern" (Schätzung: plus 6 Prozent auf 159 Millionen Euro) und "Focus" (Schätzung: plus 8,5 Prozent auf 131 Millionen Euro) dürften indes stärker gewachsen sein. Dem Vernehmen nach wurde die Reorganisation bereits Ende vergangenen Jahres beschlossen - also noch nicht vom neuen "Spiegel"-Geschäftsführer Mario Frank. rp

Ein Porträt über Mario Frank lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 1-2/2007, die am heutigen Donnerstag, 11. Januar erscheint.

Meist gelesen
stats