Jobpilot verbessert sein Quartalsergebnis trotz Umsatzrückgang

Donnerstag, 01. November 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Quartalsergebnis Umsatzrückgang


Der Bad Homburger Online-Stellenvermittler Jobpilot erzielte nach vorläufigen Zahlen im 3. Quartal 2001 einen weltweiten Netto-Umsatz von 10,1 Millionen Euro. Trotz des Umsatzrückgangs von 17 Prozent gegenüber dem 2. Quartal 2001 konnte das Unternehmen den operativen Verlust im vergangenen Quartal um knapp 40 Prozent reduzieren. Das operative Ergebnis beläuft sich auf minus 6,6 Millionen Euro.
Der neue Finanzvorstand Willi Strahlmann tritt in einer schwierigen Zeit mit den Ziel an, 2002 profitabel zu sein: Jobpilot entlässt nach eigenen Angaben 35 seiner 200 Mitarbeiter.
Meist gelesen
stats