Jetzt offiziell: Axel Springer und Zeitungsgruppe WAZ starten Cityweb Deutschland

Mittwoch, 04. Februar 1998

Wie schon mehrfach in HORIZONT.NET angekündigt, haben die Zeitungsgruppe WAZ und der Axel-Springer-Verlag jetzt mit der Gründung der gemeinsamen Gesellschaft Cityweb Network GmbH & Co. KG die Fusionder beiden regionalen Online-Dienste Go On und Cityweb beschlossen. Geschäftsführer wird Wolfgang Kitza, der bislang beim Internet-Dienstleister Telemedia für die Geschäftsleitung verantwortlich war. Ziel ist es, den regionalen Online-Dienst Cityweb bundesweit zu etablieren. Beide Medienhäuser konkurrierten bislang mit zwei einzelnen Online-Diensten - Go On von Springer für den Raum Berlin und Hamburg zählt 2000 zahlende Kunden, Cityweb aus der WAZ-Gruppe für das Ruhrgebiet hat derzeit rund 34.000 Teilnehmer. Die bisherigen Angebote werden im April mit neuem Inhalt und Design unter http://www.cityweb.de zusammengeführt. Innerhalb der nächsten vier Jahre soll sich das gesamte Investitionsvolumen auf mehr als 50 Millionen Mark belaufen. Die Betreiber rechnen damit, daß Cityweb ab 300.000 Teilnehmer profitabel arbeiten wird.
Daß der Wettbewerb unter den regionalen Online-Diensten an Schärfe gewinnt, zeigt auch die Erweiterung des Angebots von Berlin Online: Mit dem "Potsdamer" ist ab sofort ein weiterer Print-Titel aus der Region unter der Dachmarke erreichbar. Zudem bietet Berlin Online jetzt die Möglichkeit, die "Berliner Zeitung" als täglichen Newsletter zu abonnieren.
Infolinks:
Cityweb (WAZ), Go On, Berlin Online
Meist gelesen
stats