Jeff Goodby leitet Titanium-Jury in Cannes

Freitag, 21. Januar 2005

Jeff Goodby, Co-Chairman bei Goodby, Silverstein & Partners in San Francisco, übernimmt den Vorsitz der Titanium-Jury bei diesjährigen Internationalen Werbefestival in Cannes. Goodby fungierte bereits 2003 als Präsident der Film und Press & Outdoor-Jury in Cannes. Seinen ersten Job in der Werbung fand er bei J. Walter Thompson. Von dort wechselte er zu Ogilvy & Mather, woe er Rich Silverstein traf. Als Kreativduo haben die beiden bei fast allen großen Award-Shows Preise gewonnen, darunter den David Ogilvy Award für ihre Arbeit für das Oakland A Baseball-Team. Gemiensam mit Silverstein wurde er zudem bereits dreimal von "Adweek" zum Creative Director des Jahres gewählt.

Das Internationale Werbefestival lässt den Titanium Award als Preis für integrierte Kommunikationslösungen im diesem Jahr wieder aufleben. Dabei sollen Titanium Awards vergeben werden, aus denen dann ein Grand Prix ausgewählt wird. In der neuen Kategorie können Arbeiten eingereicht werden, die mindestens drei unterschiedliche Kommunikationskanäle umfassen. Die Einreichungen sollen jeweils mindestens eine klassische Disziplin (TV, Print, Kino, Radio und Outdoor) sowie einen nicht-klassischen Kommunikationsbereich wie Dialog, Internet, PR und Design berücksichtigen.

Die Jury, die über die Vergabe der Preise entscheidet, wird aus zehn internationalen Spezialisten verschiedener Disziplinen bestehen. Der Titanium Löwe wurde 2003 eingeführt, um wegweisende innovative Werbe- und Marketing-Konzepte auszuzeichnen. 2003 wurde er für die BMW-Internetfilme "The Hire" vergeben, in diesem Jahr verzichtete man mangels geeigneter Kandidaten auf die Vergabe. ems
Meist gelesen
stats