Jeder Dritte sieht Infoscreens

Freitag, 11. Mai 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Großbildfläche Infoscreen Leistungswert TNS Infratest


Digitale Großbildflächen an U- und S-Bahnhöfen erzielen gute Leistungswerte. Das ist das Ergebnis einer Studie des Münchner Anbieters Infoscreen zusammen mit TNS Infratest Media Research. Insgesamt wurden 1950 Personen in Telefon-Interviews befragt. Die Großbildflächen erreichen 32,2 Prozent der Grundgesamtheit und erzielen 12,1 Millionen Kontakte pro Woche. Besonders gut werden die 14- bis 29-Jährigen mit einer Reichweite von 45,3 Prozent pro Woche erreicht, ebenso Personen in Ausbildung mit einer Reichweite von 46,7 Prozent pro Woche.

Auf der Werbemittelebene erreicht ein Infoscreen-Spot pro Woche 20,6 Prozent der Wohnbevölkerung zwischen 14 und 75 Jahren und erzielt mehr als 5,7 Millionen Kontakte.

Laut Befragung erreicht das Medium besonders "viele modebewusste Menschen, die mehr als einmal pro Woche zum Einkaufen in die Stadt gehen". Überdurchschnittlich viele Zuschauer sind kulturell interessiert, gehen häufig ins Kino, verreisen gerne und haben großes Interesse an Handys, Digitalkameras und MP3-Playern. Das Angebot von Infoscreen umfasst insgesamt 230 Bildflächen in 19 Großstädten bundesweit. se



Meist gelesen
stats