Jalag produziert Topmodel-Magazin für P7S1

Montag, 14. März 2011
Heidi Klum und ihre Jurykollegen der aktuellen Staffel
Heidi Klum und ihre Jurykollegen der aktuellen Staffel

MM Merchandising Media, das Licensing-, Musik- und Commerce-Unternehmen der Pro Sieben Sat 1 Group, hat den Hamburger Jahreszeiten Verlag (Jalag) mit der Produktion der Zeitschrift "Germany's next Topmodel - Das offizielle Magazin" (GNTM-Magazin) beauftragt. Der Jalag verantwortet die komplette Umsetzung des Projektes - von der Redaktion über den Anzeigenverkauf bis hin zum Vertrieb. Zuvor brachte die Bertelsmann-Tochter Medienfabrik Gütersloh den Titel zur Castingshow mit Heidi Klum heraus. Offenbar war Merchandising Media nicht mit der Arbeit des bisherigen Partners zufrieden. Die P7S1-Tochter macht keine genauen Angaben, warum die Kooperation nicht fortgeführt. Nur soviel: "Mit dem Jahreszeiten Verlag haben wir einen idealen Partner, um 'Germany's next Topmodel' erfolgreich in den Printmarkt zu verlängern", sagt Robert Richter, Leiter Licensing & New Business bei Merchandising Media.

Michael Silvio Kusche, Verlagsleiter und Leiter Neue Geschäftsfelder des Jalag, verspricht, die "Präsenz der Zeitschrift deutlich zu steigern". Dies will er erreichen, in dem die Jalag-Titel "Prinz" und "Petra" crossmedial mit dem "GNTM"-Magazin verknüpft werden. Das Projekt könnte als Blaupause für weitere Kooperationsfelder dienen. Beide Unternehmen wollen zusätzliche Potenziale für eine Zusammenarbeit ausloten.

Die erste Ausgabe des Titels unter der neuen Regie erscheint am am 14. April. Der Anzeigenschluss ist am 18. März. Die 1/1 Seite kostet knapp 11.000 Euro. bn
Meist gelesen
stats