Jahr 2000 hat zwei Zuschauerkönige

Dienstag, 02. Januar 2001

Zu einem spektakulären Quotensprung verhilft der Auftakt der Vierschanzentournee dem Wintersportsender RTL im Ranking der Zuschauermarktanteile. Lag RTL in den ersten Prognosen für das Jahr 2000 noch mit 0,1 Prozent hinter dem Ersten, so verhalf die Schützenhilfe von Martin Schmidt & Co zu einem Unentschieden im gesamten Zuschauermarkt. Sowohl ARD und RTL erreichten im vergangenen Jahr einen Jahresmarktanteil von 14,3 Prozent beim Gesamtpublikum. Auf dem 2. Platz folgt das ZDF mit 13,3 Prozent. Doch obwohl damit RTL im Vergleich zum Vorjahr 0,5 Prozentpunkte einbüßte, hält sich die Zufriedenheit bei den öffentlich-rechtlichen Programmplanern in Grenzen. Denn der Quotenerfolg 2000 ist vor allem den Programmhighlights Olympische Spiele und Fußball-EM zu verdanken. Dagegen kann sich RTL mit "Wer wird Millionär?" und "Big Brother" auch im kommenden Jahr auf seine Erfolgsformate verlassen. Zu seinem Amtsantritt räumte der neue ARD-Intendant Fritz Pleitgen deshalb ein, dass das Programm bei den Unterhaltungsformaten Defizite habe. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen bleiben die Privatsender erwartungsgemäß unter sich: RTL erreicht 17,3 Prozent, Pro Sieben 13,3 Prozent und Sat 1 liegt mit 12,0 Prozent auf dem 3. Platz.
Meist gelesen
stats