Jahr 2000 gefährdet Daten- und TK-Netze mit Verlusten in Milliardenhöhe

Montag, 07. September 1998

Während Unternehmen mit Milliardenaufwand Computer und Software für das Jahr 2000 fit machen, werden die Daten- und Telekommunikationsnetze sträflich vernachlässigt. So lautet die Einschätzung derMarktforschungs- und Beratungsgesellschaft Giga Information Group, die Zusammenbrüche firmeninterner Computernetze ebenso wie öffentlicher Daten- und Telekommunikationsnetze prognostiziert. Fällt das Intranet oder die zentrale Telefonvermittlungsanlage am 1. Januar 2000 aus, kann dies den betroffenen Unternehmen Verluste in Milliardenhöhe bescheren. Giga empfiehlt deshalb Telefongesellschaften, nicht nur ihre eigenen Netze zu testen und gegebenenfalls nachzubessern, sondern auch die Übergänge zu den Netzen aller anderen Telekommunikationsanbieter. Den Unternehmen raten die Berater, ab sofort ein besonderes Augenmerk auf die Jahr-2000-Verträglichkeit ihrer Netze zu richten und dabei auch Servicelieferanten wie Telefongesellschaften und Internet Service Provider einzubeziehen. Für die Netzsicherheit empfiehlt Giga separate Prüfungsverfahren für Sicherheitswälle gegen Hacker, Paßworte und alle anderen sicherheitsrelevanten Aspekte. Andernfalls könnte die Jahrtausendwende für manche Firma überraschend zu einem "Tag der offenen Tür" werden, weil sich die Computernetze ungewollt für jedermann öffnen.
Infolink:
Giga Information Group
Meist gelesen
stats