JWT-Network steht ohne weltweiten Kreativchef da

Freitag, 16. November 2012
Fernando Vega Olmos steigt bei JWT aus (Foto: JWT)
Fernando Vega Olmos steigt bei JWT aus (Foto: JWT)

Das WPP-Network JWT agiert vorerst ohne weltweiten Kreativchef. Der bisherige CCO und Chairman des weltweiten Creative Council Fernando Vega Olmos wird die Agentur zum Jahresende verlassen. Das hat CEO Bob Jeffrey den Mitarbeitern von JWT mitgeteilt. Der Gruppenchef lässt offen, ob die Position von Vega Olmos nachbesetzt wird. Man wolle sich Zeit nehmen, um darüber nachzudenken. Das Creative Council, in dem die führenden Kreativen der Agentur sitzen, wird also bis auf Weiteres ohne einen Vorsitzenden auskommen müssen.

Der Argentiner Vega Olmos stand seit 2010 an der Spitze des obersten Kreativgremiums von JWT. Er folgte auf Craig Davis, der zu Publicis gewechselt war. Laut Auskunft der Agentur war Vega Olmos der erste Agentinier, der einen goldenen Löwen in Cannes gewinnen konnte (1992). Er betreute viele Jahre lang den Konsumgüterhersteller Unilever.

Ob der Ausstieg des Kreativchefs im Zusammenhang mit Sparmaßnahmen steht, ist nicht bekannt, gilt aber als denkbar. Die Überlegung, den Posten nicht neu zu besetzen, spricht jedenfalls dafür. Zuletzt hatte JWT bekannt gegeben, seine Deutschland-Zentrale in Hamburg aufzulösen und keine neuen Länderchefs für den hiesigen Markt zu berufen. mam
Meist gelesen
stats