JCDecaux verzeichnet 2010 dank Übernahmen Rekordumsatz

Freitag, 28. Januar 2011
Jean-Francois Decaux kann Rekordzahlen vermelden
Jean-Francois Decaux kann Rekordzahlen vermelden

Der Außenwerber JCDecaux hat im Geschäftsjahr 2010 einen Rekordumsatz erzielt. Zu dem Wachstum haben unter anderem die Übernahmen von Wall und Titan Outdoor beigetragen, allerdings konnte der zweitgrößte Außenwerber der Welt auch organisch kräftig wachsen. Die Zahlen im Einzelnen: Der Umsatz von JCDecaux kletterte 2010 um 22,5 Prozent auf 2,35 Milliarden Euro. Das organische Wachstum der Gruppe - bereinigt um Übernahmen und Wechselkursschwankungen - betrug 9,1 Prozent. Etwa die Hälfte des Gesamtumsatzes (1,15 Milliarden Euro) entfällt auf den Bereich Stadtmöblierung. Am stärksten gewachsen ist die Sparte Transportmedien, die 777,6 Millionen Euro zum Umsatz beigetragen hat. Damit lag der Umsatz um fast ein Drittel (31,9 Prozent) über dem Vorjahreswert. Bereinigt um Übernahmen lag das organische Wachstum im Bereich Transportmedien bei 15,6 Prozent. Auf den Bereich Großflächenwerbung entfallen Erlöse in Höhe von 425,4 Millionen Euro.

Nach Regionen konnte JCDecaux vor allem im Raum Asien-Pafizik deutlich zulegen: Hier lag das organische Wachstum bei 29,3 Prozent. Auch in Nordamerika legte der Umsatz um über ein Fünftel (21,9 Prozent) zu. In den Kernmärkten Frankreich und Großbritannien kletterte der Umsatz um jeweils rund 6 Prozent, im restlichen Europa fiel das Wachstum mit 2,4 Prozent vergleichsweise schwach aus.

"JCDecaux ist es 2010 erneut gelungen, den weltweiten Werbemarkt mit einem starken organischem Umsatzwachstum von 9,1 Prozent zu übertreffen", freut sich Jean-Francois Decaux, Co-CEO des Unternehmens: "In unseren wesentlichen Märkten hat sich die Gruppe gut behauptet, wobei das starke organische Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum und in Nordamerika besonders hervorzuheben ist. Zudem konnten auch Frankreich und Großbritannien wieder an ein solides organisches Umsatzwachstum anknüpfen." dh
Meist gelesen
stats