JCDecaux steigert Umsatz und verspricht anhaltendes Wachstum

Dienstag, 10. Mai 2011
Jean-Francois Decaux
Jean-Francois Decaux

JCDecaux, der weltweit größte Spezialist für Außenwerbung, verbucht für das erste Quartal 2011 eine kräftige Umsatzsteigerung: Insgesamt erzielten die Franzosen einen Erlös von 535,3 Millionen Euro. Das entspricht einem Wachstum von 9,9 Prozent. Der um Übernahmen und Wechselkurseffekte bereinigte Umsatz stieg um 7,8 Prozent. Den größten Beitrag zu dem guten Ergebnis leistete der Geschäftsbereich Transportmedien. Hier verzeichnete JCDecaux ein Wachstum von 21,9 Prozent auf 181,3 Millionen Euro (2010: 148,7 Mio.). Das Unternehmen führt dieses Ergebnis auf das Engagement in schnell wachsenden Schwellenländern, besonders aus dem asiatisch-pazifischen Raum, dem Ausbau der digitalen Werbeträger sowie einige kürzlich geschlossene Konzessionsverträge zurück.

Auch im Bereich der Stadtmöblierung kletterten - aufgrund des guten Werbenetzes - die Zahlen: Hier erwirtschaftete JCDecaux 261,7 Millionen Euro, damit betrug die Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr 6,7 Prozent.

Das einzige Minus in der Bilanz verzeichnete die Konzernsparte Großflächenwerbung. Der Quartalsumsatz von 92,3 Millionen Euro lag gut ein Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahres, was das Unternehmen vor allem auf schwache Nachfrage und den intensiven Preiswettbewerb in den wichtigsten Märkten zurückführt.

Jean-Francois Decaux, Co-CEO des Unternehmens, erwartet, dass der gute Lauf der JCDecaux-Gruppe bis Jahresende weitergeht: "Der positive Trend im Werbemarkt dürfte trotz vereinzelter lokaler Marktschwächen bis zum Jahresende anhalten", so der 52-Jährige. "Vor dem Hintergrund des zweistelligen Umsatzwachstums im zweiten Quartal 2010 erwarten wir daher aus jetziger Sicht, dass die Gruppe ihren Umsatz im zweiten Quartal 2011 organisch um circa vier Prozent steigern wird." ire
Meist gelesen
stats