JC-Decaux vollzieht Übernahme von VVR Berek

Dienstag, 26. September 2006

Die Berliner Verkehrsbetriebe BVG haben ihr Tochterunternehmen VVR Berek endgültig an den Stadtmöblierer JC-Decaux verkauft. Die Übernahme zum Kaufpreis von 103 Millionen Euro werde in diesem Tagen vollzogen, wie das Unternehmen heute mitteilt. Dem Verkauf war eine europaweite Ausschreibung vorausgegangen. Auch der Berliner Außenwerber Wall hatte ein Angebot abgegeben, das mit rund 80 Millionen Euro aber deutlich unter der Offerte von JC-Decaux gelegen hatte. Wall-Gründer Hans Wall zeigte sich nach dem Zuschlag an den französischen Konkurrenten verärgert über den "Kampfpreis" und hatte zeitweise sogar mit dem Wegzug aus Berlin gedroht. dhe

Meist gelesen
stats