JC Decaux verbessert 2007 Umsatz und Ergebnis

Mittwoch, 12. März 2008

Der französische Außenwerber JC Decaux hat seinen Konzernumsatz im Jahr 2007 um 8,2 Prozent auf rund 2,1 Milliarden Euro gesteigert. Das Ebit verbesserte sich um 6,8 Prozent auf 350 Millionen Euro, die operative Marge lag bei 555 Millionen Euro. Der Konzerngewinn kletterte um 9,9 Prozent auf 221 Millionen Euro. Im Stammgeschäft, der Stadtmöblierung, ist die operative Marge um 0,3 Prozent auf 406,7 Millionen Euro gesunken. In Frankreich führt das Unternehmen dies auf erst kürzlich erneuerte große Konzessionsverträge zurück, die Anlaufkosten und zusätzliche Betriebsausgaben verursachten. In vielen europäischen Märkten dagegen, etwa in den Niederlanden, den baltischen Staaten, in Belgien, Mittel- und Osteuropa sowie im asiatisch-pazifischen Raum, verzeichnet das Unternehmen zweistellige Zuwächse.

Die operative Marge im Segment Transportmedien stieg um 17,8 Prozent auf 62,3 Millionen Euro. Bei der Großflächenwerbung verbesserte sie sich um 18,2 Prozent auf 86,2 Millionen Euro.

Jean-François Decaux, Vorstandsvorsitzender und Co-CEO von JC Decaux, erwartet für 2008 ein organisches Wachstum von rund 6 Prozent: "Dabei könnte sich ein verhaltener Start in Frankreich und UK dämpfend auf das Wachstum auswirken, dem gegenüber stehen das weiterhin zweistellige Wachstum bei Transportmedien sowie die zweistelligen Zuwächse in China und den neuen Wachstumsmärkten." se



Meist gelesen
stats