JC Decaux steigert Jahresumsatz 2008 im Kerngeschäft leicht

Freitag, 30. Januar 2009
Erwartet schwieriges Jahr: Jean-Francois Decaux
Erwartet schwieriges Jahr: Jean-Francois Decaux

Der französische Außenwerber JC Decaux hat seinen Konzernumsatz im Jahr 2008 um 2,9 Prozent auf rund 2,2 Milliarden Euro gesteigert. Der Umsatz abzüglich Übernahmen und Wechselkurseffekte (organischer Umsatz) liegt mit einem Anstieg um 6,3 Prozent und damit über den Wachstumsraten des weltweiten Werbemarktes. Der Umsatz im Segment Transportmedien stieg um 9,6 Prozent auf 629 Millionen Euro an. Im Vergleich zum Vorjahr stieg hier der organische Umsatz um 14,4 Prozent an. Der Bereich Stadtmöblierung konnte nur ein kleines Wachstum von 2,0 Prozent auf 1063,5 Millionen  Euro erreichen. Der organische Umsatz legte um 4,5 Prozent zu. Das Kerngeschäft der Sparte, das heißt die reinen Einnahmen aus Werbeträgern ohne Verkauf, Vermietung und Wartung wuchs organisch um 3,7 Prozent.

Der Umsatz im Segment der Großflächenwerbung sank um 2,8 Prozent auf 476,1 Millionen Euro an. Dennoch stieg der organische Umsatz um 0,6 Prozent.

„ Die im vierten Quartal 2008 vorherrschende Volatilität sowie das immer kurzfristigere Buchungsverhalten werden sich 2009 fortsetzen. Wie bereits angedeutet dürfte 2009 ein sehr schwieriges Jahr werden", erläutert Jean-Francois Decaux. Der Chef des Außenwerbers will außerdem in ein straffes Kostenmanagement und in ausgewählte Projekte investieren. HOR
Meist gelesen
stats