Irreführende Gewinnspiele: Sport 1 zu hoher Geldstrafe verdonnert

Donnerstag, 23. September 2010
80.000 Euro Bußgeld für Sport 1
80.000 Euro Bußgeld für Sport 1

Erneute Geldstrafe für Sport 1: Die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) hat Bußgelder in der Höhe von insgesamt 80.000 Euro gegen den Fernsehsender verhängt. Der Sender hatte mehrfach gegen die Gewinnspielsatzung verstoßen. Auch zwei Moderatoren werden belangt, gegen sie wurde ein Bußgeld von jeweils 2.500 Euro beschlossen. Grund für die Strafe der Moderatoren waren irreführende Aussagen zu den Gewinnspielen. Der Sender muss in die Tasche greifen, da von November 2009 bis Februar 2010 in fünf Gewinnspiel-Sendungen irreführende oder falsche Aussagen zu Gewinnspielen getroffen wurden, beispielsweise sei laut ZAK unzulässiger Zeitdruck aufgebaut worden. Ein Hinweis, dass die Teilnahme erst ab 18 Jahren möglich war, erfolgte ebenfalls nicht.

Seit 2009 wird von der Gewinnspielsatzung geregelt, wie Gewinnspiele sowie Gewinnspielsendungen in Radio und Fernsehen auszusehen haben. Dabei sind Vorgaben zum Jugendschutz, zum Ablauf und zur Gestaltung beinhaltet, Irreführung und Manipulation sind verboten. Durch Hinweispflichten soll eine größere Transparenz erzeugt werden. Bereits im November 2009 verhängte die ZAK Bußgelder gegen Kabel 1, DSF (jetzt Sport 1) und Sat 1 wegen Verstößen gegen die Gewinnspielsatzung. sw
Meist gelesen
stats