Investitionsstopp bei MME-Web-Portal Eyedoo

Dienstag, 21. August 2001

Die TV-Produktionsfirma Me, Myself & Eye (MME) will sämtliche Investitionen für das Webportal Eyedoo bis auf weiteres stoppen. Im Rahmen von Rationalisierungsmaßnahmen werden 30 Mitarbeiter entlassen. Zudem sollen die Verwaltungskosten gesenkt und der Einkauf zentralisiert werden. Anlass für diesen drastischen Schritt sind die schlechten Halbjahreszahlen. Zwar stieg der Umsatz auf 22,6 Millionen gegenüber 11,45 Millionen im Vorjahreszeitraum, der Verlust vor Zinsen und Steuern wuchs aber auf 3,3 Millionen Euro an. Die Vorstandsmitglieder Ingo Kiedaisch und Jörg A. Hoppe legen ihre Ämter nieder. Über den Grund des Ausscheidens von Finanzvorstand Kiedaisch wurden seitens des Unternehmens keine Angaben gemacht. Hoppe wolle zukünftig mit einer eigenen Firma für MME TV-Sendungen entwickeln und vertreiben.
Meist gelesen
stats