Interone verstärkt Geschäftsführung

Donnerstag, 15. Februar 2007

Die Dialogagenturgruppe Interone baut ihre Führungsebenen mit Christoph Mecke, Markus Noder und Marcus Kikisch aus. Alle drei werden mit sofortiger Wirkung zu Geschäftsführern und übernehmen in ihren neuen Rollen eine Doppelfunktion. Mecke, 36, bisher Executive Creative Director, ist sowohl für das Thema Innovationen/Neue Geschäftsfelder als auch als Key Accounter für das internationale Marketing für die Kunden BMW und Mini zuständig. Noder, 32, bislang Key Account Manager für BMW, verantwortet das Geschäft in Asien sowie das Key-Account-Management von BMW und Mini in der Region. Kikisch, 38, kehrt von der Serviceplan-Tochter Plan.net zurück zu Interone und wird gemeinsam mit Geschäftsführungssprecher Martin Hubert für den Stadort München und das Neugeschäft verantwortlich sein. ems

Mehr zum Ausbau der Interone-Geschäftsführung und zur Integrations-Strategie der Agenturgruppe lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 7/2007, die am heutigen Donnerstag, 15. Februar erscheint.

Meist gelesen
stats