Internetportal Versum.de entlässt über 30 Mitarbeiter

Mittwoch, 07. November 2001

Das Düsseldorfer Internetportal Versum.de wird über 30 Mitarbeiter entlassen, lediglich 57 werden im Unternehmen verbleiben. Von der Kündigungswelle betroffen ist auch Marketingvorstand Kay Kohlhepp. Der bisherige Finanzvorstand Jürgen Reimers wird in Zukunft die Leitung allein übernehmen. Um Kosten zu sparen, sollen verstärkt Unternehmensbereiche an externe Dienstleister ausgelagert werden. Am Betrieb der Portale Immoversum.de und Jobversum.de soll jedoch auf jeden Fall festgehalten werden. Auch das geplante Motoversum.de werde gestartet, so eine Sprecherin. Über Versum wollen insgesamt zehn Zeitungsverlagsgruppen sukzessive ihre Rubrikenmärkte ins Internet übertragen.
Meist gelesen
stats