Internetportal PZ-Online erweitert Planungstool

Mittwoch, 07. November 2001

Von der Auskunftsdatei zum Rasterfahnder soll sich PZ-Online, das Internet-Portal des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), durch zwei neu verfügbare Planungstools weiterentwickeln. Dank "Ad-Specials-Kalkulator" und dem "Zielgruppenfinder" können Mediaplaner künftig schon auf PZ-Online mit einer qualitativen Bewertung der verfügbaren Werbeflächen beginnen. "Mit dieser Angebotserweiterung hat das Portal sein Leistungsspektrum und seinen Nutzwert für die Arbeit der Agenturen wesentlich erweitert", freut sich Holger Busch, Geschäftsführer Marketing Anzeigen im VDZ.

Mit dem "Ad-Specials-Kalkulator" sollen besondere Anzeigenformate, die aufgrund der technischen Möglichkeiten immer aufwendiger werden, schneller und einfacher zu planen und zu kalkulieren sein. So kann man mit ihm erstmalig Kosten für titelübergreifende Kampagnen mit Beilagen, Beiheftern, Postkartendurchheftern sowie Beiklebern für Warenproben, CD-Roms, Booklets oder Postkarten berechnen.

Der "Zielgruppenfinder" bietet dem Nutzer dagegen einen schnellen Überblick über die 17 wichtigsten Markt-Media-Studien, eine fragebogengetreue Abbildung der Zielgruppeninformationen und der Zielgruppengröße. Darüber hinaus sind eine Suchfunktion zu den Fragestellungen, Übersichten zu den erhobenen Zeitschriften und Kombinationen sowie Links zu den Online-Zählmaschinen der Verlage integriert.
Meist gelesen
stats