Internetnutzer verbringen die meiste Zeit bei Facebook & Co.

Montag, 13. Februar 2012
Netzwerke wie Facebook sind die größten Zeitfresser im Internet
Netzwerke wie Facebook sind die größten Zeitfresser im Internet

Soziale Netzwerke werden zunehmend zur zentralen Anlaufstelle im Internet. Internetnutzer verbringen immer mehr Zeit bei Facebook, Google+ & Co. Mittlerweile entfallen rund 23 Prozent der gesamten Online-Zeit auf Social Networks. Die relative Nutzungsdauer von Online-Portalen ist dagegen rückläufig. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Anteil der gesamten Zeit, die deutsche Nutzer in sozialen Netzwerken verbringen, von 14 auf knapp 23 Prozent. Das berichtet der Hightech-Verband Bitkom auf Basis einer repräsentativen Erhebung des Marktforschungsunternehmens Comscore. "Soziale Online-Netzwerke sind inzwischen zentrale Anlaufpunkte im Web, die unterschiedliche Anwendungen und Inhalte auf einer Plattform vereinen", sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Auf dem zweiten Platz im Ranking nach Nutzungsdauer folgen Musik-, Foto- und Videowebsites wie Youtube, auf die rund 9 Prozent der gesamten Nutzungsdauer entfallen. Klassische Online-Portale wie Yahoo oder MSN verlieren dagegen offenbar an Bedeutung als wichtigste Anlaufstellen im Netz: Ihr Anteil an der Nutzungsdauer ging von 10 Prozent im Vorjahr auf rund 7 Prozent zurück. Stark eingebrochen ist die Nutzungsintendität von Messaging-Diensten: Ihr Anteil ist von 8,6 Prozent im Vorjahr auf nur noch 3,8 Prozent gesunken. Vergleichsweise wenig Zeit verbringen die User auf Suchmaschinen (2 Prozent) und auf Nachrichtenportalen (1,9 Prozent). dh

-
-
Meist gelesen
stats