Internetagentur Nasa 2.0 verlässt Newmedia-Netzwerk von Cordiant

Montag, 16. Dezember 2002

Die Hamburger Newmedia-Agentur Nasa 2.0 verlässt das Werbenetzwerk Cordiant nach nur 17 Monaten Zugehörigkeit. Grund sind Umstrukturierungsprozesse bei CCG.XM, dem Newmedia-Netzwerk von Cordiant. Cordiant legt dabei offenbar einige seiner Büros unter dem Namen seiner weiteren Netzwerk-Tochter Bates in Frankfurt zusammen. Nasa 2.0-Chef John Eberstein sieht unter diesen Voraussetzungen keine Zukunft für eine Hamburger Niederlassung. Zudem habe die Zugehörigkeit zum Cordiant-Netzwerk Nasa 2.0 nicht das gebracht, was er sich erhofft habe, so Eberstein. Ausschlaggebend für die Ablösung von CCG.XM sei außerdem das straffe finanzielle Management in London beziehungsweise New York gewesen.

Nasa 2.0 wurde vor rund 17 Monaten bei CCG.XM integriert. Der Internetableger von Cordiant hatte sich die Hamburger Agentur ausgesucht, um auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen. "Wir wollen unser Netzwerk mit Nasa 2.0 inhaltlich erweitern. Außerdem muss ein internationales Netzwerk globale und regionale Offices führen", begründete Mike Crossman, Europachef von CCG.XM, im Juli 2001 die Übernahme.

Ursprünglich wurde Nasa 2.0 1995 als Online-Unit der Werbeagentur Scholz & Friends gegründet. Drei Jahre später ging der Internetableger in Form eines Management Buy-outs in die Selbständigkeit. Derzeit beschäftigt die Agentur 19 Mitarbeiter und betreut Kunden wie Ikea oder Unilever (Bifi). Der Umsatz für 2002 wird sich auf 1,2 Millionen Euro belaufen.
Meist gelesen
stats