Internet legt um 61 Prozent im Werbemarkt zu

Mittwoch, 13. Dezember 2006
Werbeausgaben im Internet steigen an
Werbeausgaben im Internet steigen an

Zwischen Januar und November wurden im Mediengesamtmarkt - klassische Medien inklusive Werbesendungen, Online und Kino - rund 21 Milliarden Euro an Bruttowerbeinvestitionen ausgegeben. Laut der aktuellen Statistik des Werbe- und Medienforschungsunternehmens Nielsen Media Research betrugen die Aufwendungen in den ersten elf Monaten 2006 im TV 7,5 Milliarden Euro, bei den Zeitungen 4,8 Milliarden, bei Publikumszeitschriften 3,8 Milliarden, im Radio 1,1 Milliarden, beim Plakat 627 Millionen und bei den Fachzeitschriften 412 Millionen Euro. Alle klassischen Gattungen konnten prozentual zulegen, am deutlichsten die Fachpresse (plus 8,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) und die Publikumszeitschriften (plus 7,5 Prozent). Bei den neue Medien entfällt auf Werbesendungen ein kumuliertes Volumen von 2,7 Milliarden Euro (minus 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum). Das Internet kommt auf knapp 600 Millionen Euro - ein Plus von 61,5 Prozent. Kino kommt auf 74 Millionen Euro (plus 1 Prozent). gen

Meist gelesen
stats