Internet-Zugang: "Cityweb wird die Konditionen ändern müssen"

Mittwoch, 01. April 1998

Unlauteren Wettbewerb durch extreme Dumpingpreise sowie die unbillige Behinderung eines kleinerenMitbewerbers wirft der Verlag Lensing-Wolff, Herausgeber der Dortmunder "Ruhr-Nachrichten", der Westdeutschen Allgemeinen Zeitungsverlagsgesellschaft in Essen vor. Die Klage ist bereits auf dem Weg. Lensing-Wolff wendet sich vor allem gegen die monatlichen Nutzungsgebühren von gerade mal 12 beziehungsweise 6 Mark für Zeitungsabonnenten, mit denen Cityweb Network innerhalb der nächsten 5 Jahre die zum profitablen Betrieb notwendigen 300.000 Anwender gewinnen will. Die ganze Story unter http://www.horizont.net/topstories. Die dunkle Vorahnung von Verleger Lensing-Wolff, die ihn nun auch zur Klage beim Dortmunder Landgericht bewogen hat, geht dahin, daß Abonnenten – angelockt durch Online-Dumpingpreise – nun reihenweise auch das Printobjekt wechseln. Erste so begründete Kündigungen seien bereits erfolgt. Darüber hinaus sei zu befürchten, daß "ein Gigant wie die WAZ mit Lockangeboten unter EinstandspreisenPrint- und Online-Märkte dicht- und damit kleine und mittlere Wettbewerber kaputtmacht".
Infolinks:
Cityweb, Ruhr-Nachrichten/Westline.de
Meist gelesen
stats