Internet-Unternehmen Fair Ad entlässt Mitarbeiter

Montag, 14. Mai 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Risikokapitalgeber Alexander Gaigl


Das Münchner Unternehmen muss 8 seiner 28 Mitarbeiter entlassen, offenbar um die Kosten in Griff zu bekommen. Dem Vernehmen nach steht Fair Ad jedoch nicht vor der Pleite. Offenbar haben Risikokapitalgeber Wellington Partners und die G+J Multimedia Ventures noch Geduld. Alexander Gaigl hatte Fair Ad im September 1998 gegründet. Die Idee: Bei Fair Ad soll sich eine Gemeinschaft von Konsumenten finden, die direkt von Werbung und besonderen Angeboten der Wirtschaft profitiert.
Meist gelesen
stats