Internet-Reichweiten: Septemberzahlen von AOL, Spiegel, Stern und Yahoo

Dienstag, 06. Oktober 1998

Lange hat”s gedauert, doch zumindest im September dürfte Stern Online tatsächlich in die "Spitzenposition der beliebtesten General-Interest-Websites" gerückt sein. Rund 10,5 Millionen Page Impressions meldete das relaunchte Angebot im September - 73 Prozent Plus gegenüber dem Ferienmonat August. Bei den Visits legte das Angebot um 50 Prozent auf über 2 Millionen Besuche zu. Rekordzuwachs auch für Spiegel Online: Das Plus von 46 Prozent auf 7,4 Millionen Page Impressions und 2,2 MillionenVisits (plus 57 Prozent) führt Spiegel-Online-Chefredakteur Hans-Dieter Degler auf die September-Helden des Internets zurück: Frau Lewinsky und Herr Clinton, aber auch Edmund Stoiber (Bayernwahl) und Gerhard Schröder (Bundestagswahl). September-Zahlen gibt es auch schon von AOL. Der Online-Dienst meldet fast 10 Millionen Page Impressions auf den AOL-eigenen Seiten und über 8,1 Millionen Zugriffe auf http://www.aol.de. Damit wuchs die Zahl der Page Impressions auf der AOL-Website um 9,5 Prozent, auf den AOL-eigenen Seiten um 16,1 Prozent. "Das überdurchschnittliche Wachstum bestätigt eindrucksvoll die zunehmende Bedeutung von AOL als Werbeträger", so Andreas v. Blottnitz, Geschäftsführer von AOL Deutschland. Last but not least: DerWebkatalog Yahoo Deutschland meldet für den September sage und schreibe 64 Millionen Page Impressions. Die sind allerdings nicht IVW-geprüft, weil die IVW-Software derzeit noch nicht in der Lage ist, die immensen Zugriffe auf Yahoo zu "zählen": Yahoo bleibt also zu erfolgreich, um ins derzeitige IVW-Raster zu passen.
Meist gelesen
stats