Internet Facts: Wahlen pushen Nachrichtenportale / HORIZONT.NET wieder vor Meedia und Wuv.de

Donnerstag, 02. August 2012
Welt.de verbucht das größte Plus unter den Nachrichtenportalen
Welt.de verbucht das größte Plus unter den Nachrichtenportalen


Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen, Parlamentswahl in Griechenland, Euro-Krise: Der Mai brachte viele Ereignisse mit hohem Nachrichtenwert mit sich – und bescherte den Newsportalen so ein kräftiges Plus. Sie alle können laut Internet Facts der Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung (Agof) zulegen. Bei den Kommunikationsfachportalen liegt HORIZONT.NET auch in diesem Monat vorn.

Top 20 Internet-Angebote im Mai

#CHB+64568#
Reichweitenstärkste Nachrichtenseite bleibt Bild.de mit knapp 13 Millionen Unique Usern (plus 280.000). Spiegel Online steigert sich um 570.000 auf 10,7 Millionen Nutzer, Welt.de verbucht sogar ein Plus von 630.000 und klettert auf 7,9 Millionen Nutzer. Auch Focus Online, Süddeutsche. de, Stern.de, Zeit Online und Faz.net verbessern sich. Bei den Internetauftritten der Regionalzeitungen liegt Abendblatt.de mit 3,5 Millionen Nutzern vorn. Die Wirtschaftssites Handelsblatt Online, Manager-Magazin.de und FTD.de verbuchen ebenfalls Nutzerzuwächse.

Top Ten Nachrichtenportale im Mai

#CHB+64570#
Bei den Kommunikationsfachportalen liegt HORIZONT.NET mit 300.000 Unique Usern erneut vor den Konkurrenten Meedia.de mit 290.000 und Wuv.de mit 270.000 Nutzern. Auch im April lag HORIZONT.NET mit 320.000 Unique Usern vor Meedia und dem Internet-Angebot von Werben & Verkaufen. HORIZONT.NET liegt seit Anfang 2012 stabil bei mindestens 300.000 Unique Usern.

Das Angebotsranking wird weiterhin von T-Online mit knapp 25 Millionen Nutzern vor Ebay.de (23,8 Millionen) und Gutefrage.net (16,3 Millionen) angeführt. Größter Gewinner der Top 10 ist Wetter.com mit einem Plus von 2,2 Millionen auf 12,2 Millionen Unique User, während Myvideo mit einem Minus von 1,92 Millionen nur noch 7,3 Millionen Nutzer erreicht.

Die größten Vermarkter im Mai

#CHB+64572#
Mit dem Ende der Bundesligasaison ging es auch für die Sportportale bergab. Sport1.de verliert 270.000 Nutzer, Kicker.de 290.000. Bundesliga.de verliert sogar fast die Hälfte seiner Nutzer: Das Portal knickt um 1,37 Millionen auf 1,6 Millionen Nutzer ein und fällt damit auf Rang 137 (April: 74). Gegen den Trend zulegen kann jedoch Transfermarkt.de mit einem Plus von 450.000 Nutzern.

Durchwachsen sieht das Bild bei den sozialen Netzwerken aus: Die VZ-Gruppe rutscht um weitere 300.000 Nutzer nach unten und erreicht nur noch 3 Millionen Unique User, Wer-kennt-wen.de und Myspace verlieren ebenfalls. Ein Plus von 220.000 Nutzern verbucht hingegen Stayfriends, Xing bleibt stabil und erreicht 4,2 Millionen Unique User.

Im Vermarkterranking verteidigt Tomorrow Focus mit 29,6 Millionen Unique Usern den Platz an der Spitze vor Interactive Media (28,8 Millionen). United Internet Media (26,9 Millionen), Axel Springer Media Impact und Seven-One Media (beide 26,4 Millionen) komplettieren – wie bereits im Vormonat – die oberen fünf Plätze. 

Der Agof-Standard Unique User gilt gemeinhin als die deutlich härtere Reichweiten-Währung im Vergleich zu den „Clickgrößen" Page Impressions und Visits. sw
Meist gelesen
stats