Internet Facts: Reiseportale gewinnen Nutzer / Tomorrow Focus überholt Interactive Media

Donnerstag, 27. Oktober 2011
Chip Online: Plus von über 2 Millionen Nutzern im Juli katapultiert Tomorrow Focus an die Spitze
Chip Online: Plus von über 2 Millionen Nutzern im Juli katapultiert Tomorrow Focus an die Spitze

Das Vermarkterranking der Internet Facts der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (Agof) hat einen neuen Spitzenreiter: Im Juli schafft es Tomorrow Focus mit 31,4 Millionen Unique User auf Platz 1 und verweist so den Telekom-Vermarkter Interactive Media nach fünf Monaten an der Spitze auf den zweiten Rang. Bronze geht an die RTL-Tochter IP Deutschland. Das Plus von 1,2 Millionen Unique User, das Tomorrow Focus im Juli verzeichnet, dürfte vor allem dem starken Gewinnsprung von Chip Online geschuldet sein: Das Technikportal springt im Angebotsranking von Platz 9 auf 5 mit einen Plus von mehr als 2 Millionen Nutzern (insgesamt 14,4 Millionen). Dieser enorme Zuwachs ist jedoch ein Sondereffekt, der auf einer Testkooperation beruht - im nächsten Monat dürften die Nutzerzahlen daher wieder deutlich zurückgehen.

Das Angebotsranking wird weiterhin von T-Online (25,8 Millionen Unique User), Ebay (23,3 Millionen) und Web.de (16,8 Millionen) angeführt. Neben Chip Online geht es in den Top 10 auch für Gutefrage.net (15,7 Millionen, ebenfalls Tomorrow Focus), Wetter.com (13,3 Millionen) und Computerbild.de (11,46 Millionen, inklusive Idealo.de) bergauf.

Unter den Nachrichtenseiten bleibt Bild.de trotz leichter Verluste mit 12,4 Millionen Unique User ganz oben, gefolgt von Spiegel Online (9,8 Millionen). Focus Online gewinnt leicht hinzu (plus 220.000 auf 8,1 Millionen Unique User), ebenso wie Welt.de, Sueddeutsche.de und Stern.de.

Zu den Gewinnern des Monats zählen dank Feriensaison die Urlaubsportale. Holidaycheck legt um 780.000 auf 5,5 Millionen Unique User zu, Ab-in-den- Urlaub.de sogar um 950.000 auf 4,1 Millionen Nutzer. Auch Tripadvisor, Fluege.de und Reisen.de steigern ihre Reichweite deutlich.

Düster sieht es dagegen bei den sozialen Netzwerken aus: Die VZ-Gruppe (StudiVZ, SchülerVZ, MeinVZ) verlieren gegenüber dem Vormonat 1 Million Nutzer und stürzen mit 7,6 Millionen Unique User aus der Top 20. Wer-kennt-wen.de verliert 300.000 Nutzer, Myspace 170.000. Stayfriends allerdings legt entgegen dem Trend zu und kommt mit einem Plus von 780.000 auf 6,1 Millionen Unique User. sw
Meist gelesen
stats