Internet Facts: Bundesliga-Start pusht Fußball-Websites im August

Donnerstag, 18. Oktober 2012
Kicker Online war im August reichweitenstärkste Fußball-Website
Kicker Online war im August reichweitenstärkste Fußball-Website


Der Start der Bundesliga-Saison 2012/13 am 24. August hat laut Internet Facts der Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung (Agof) für einen starken Schub auf Websites mit viel Fußball-Content gesorgt.

Agof: Die Top 20 Vermarkter im August 2012

#CHB+68360#
Den größten Sprung machte dabei Bundesliga.de, das mit 1,68 Millionen Unique Usern seinen Wert mehr als verdoppeln konnte. Auch Sport1.de verbesserte sich gegenüber dem Vormonat, die Site kommt im August auf 2,74 Millionen Unique User und liegt im Gesamtranking damit auf Rang 72. Etwas rätselhaft mutet demgegenüber an, dass Transfermarkt.de sich gegenüber dem Juli zwar um einen Platz verbessern konnte (von 90 auf 89), insgesamt jedoch User verlor: Im August, dem heißesten Monat für Sommerstransfers, steuerten noch 2,37 Millionen Unique User das Portal an, im Juli waren es noch 2,40 Millionen. Reichweitenstärkste Fußballseite ist Kicker.de, das 3,22 Millionen Unique User versammelt (Juli: 2,39 Millionen).

Agof: Die Top 10 Newsseiten im August 2012

#CHB+68362#
Im Angebotsranking bleibt alles beim Alten: Die höchste Reichweite von allen Portalen hat nach wie vor T-Online mit 25,35 Millionen Unique Usern, dahinter folgen Ebay (23,82 Millionen) und Gutefrage.net (18,49 Millionen). Web.de behauptet seinen vierten Platz mit 15,43 Millionen Unique Usern, gefolgt von Yahoo mit 13,16 Millionen. Bild.de kann im Juli mit 12,89 Millionen Unique Usern seine Spitzenposition als stärkste Nachrichtenwebsite verteidigen und gegenüber dem Vormonat (12,85 Millionen) leicht zulegen. Gleiches gelingt auch Spiegel Online, das im August auf 11,24 Millionen Unique User kommt, und Focus Online (9,15 Millionen). Beide gewinnen damit knapp 300.000 User hinzu.

Internet Facts 2012-08: Unique User der Top 20 Online-Angebote im August 2012 (in Millionen)

#CHB+68364#
Auch Welt Online und Süddeutsche.de legen zu, während Stern.de stagniert und N24 sogar User einbüßt. Bei den Webauftritten der Regionalzeitungen behauptet Abendblatt.de mit 3,81 Millionen Unique Usern seine Spitzenposition, bei den Wirtschaftsmedien legt Handelsblatt Online leicht zu und bleibt vor FTD.de. Auch im Vermarkterranking bleibt die Hackordnung bestehen: Dort hat mit 31,13 Millionen Unique Usern weiterhin Tomorrow Focus die Nase vor Interactive Media mit 29,48 Millionen, den dritten Rang belegt einmal mehr United Internet (27,05 Millionen). Axel Springer Media Impact (26,88 Millionen) und Seven One Media (26,02 Millionen) folgen auf den Plätzen. ire
Meist gelesen
stats