Internet Facts: Adlink Media im freien Fall

Donnerstag, 18. Juni 2009
Der zu United Internet gehörende Vermarkter erreicht nur noch 7,4 Millionen Unique User
Der zu United Internet gehörende Vermarkter erreicht nur noch 7,4 Millionen Unique User

Im Vermarkterranking der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (Agof) hat es im vorderen Feld deutliche Verschiebungen gegeben. Laut der Erhebung Internet Facts 2009-I hat Interactive Media in Darmstadt mit knapp 19 Millionen Unique Usern den Münchner Konkurrenten Seven-One Media (rund 18 Millionen Unique User) nach langer Zeit wieder von Platz 2 auf den Bronze-Rang verdrängt. An der Spitze steht weiterhin unangefochten United Internet Media mit 20,2 Millionen Nutzern. Den tiefsten Fall muss Adlink Media verkraften. Der zu United Internet gehörende Vermarkter erreicht nur noch 7,4 Millionen Unique User, was einen Verlust von mehr als 5 Millionen Nutzern gegenüber der letzten Agof-Erhebung bedeutet. Somit rutscht das Unternehmen von Platz 11 auf Position 17. Dies schürt erneut Gerüchte um eine Fusion mit der Schwester United Internet Media. Abwärts geht es im Ranking auch für IP Deutschland, IQ Media Marketing, G+J Electronic Media Sales und Yahoo Deutschland. Der größte Gewinner ist Microsoft Advertising. Das Unternehmen klettert von Platz 13 auf Rang 6. Platform A und Ströer Interactive schieben sich jeweils um eine Position nach vorn.

SWF
path: /news/media/2/iChart3.swf-14972.swf
title: iChart(3).swf
Im Ranking der Angebote belegen T-Online (16 Millionen Unique User), Web.de (13 Millionen Unique User) und MSN.de (11 Millionen Unique User) die vorderen Plätze. In der Kategorie der Nachrichtenportale hat Spiegel Online mit 5,7 Millionen Nutzern die Nase vorn. Von den Sozialen Netzwerken schafft er allein Wer-kennt-wen.de unter die Top Ten.

Die Internet Facts 2009-I weist Reichweiten- und Strukturdaten für 580 Online-Werbeträger auf Angebotsbasis und 2770 Belegungseinheiten aus. Berichtszeitraum sind die Monate Januar bis März 2009. Parallel zur Internet Facts erscheint heute erstmals auch die MA Online. Mit ihr wird die Reichweitenmessung ab sofort unter dem Dach der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (AG.MA) veröffentlicht, bleibt aber auch weiterhin zentraler inhaltlicher Bestandteil der Internet Facts. bn
Meist gelesen
stats