Internet Facts 2007/II: Seven-One Interactive auf Überholkurs

Donnerstag, 25. Oktober 2007
-
-

United Internet Media führt mit 19,2 Millionen Unique Usern die Rangliste der größten Onlinevermarkter weiterhin an (49,8 Prozent Reichweite). Zu diesem Ergebnis kommt die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (Agof) in der neuesten Ausgabe ihrer Internet Facts. Gefolgt wird United Internet Media von Seven-One Interactive. 16,4 Millionen Unique User (42,6 Prozent Reichweite) heben den Vermarkter knapp auf Platz 2 im Ranking. Interactive Media kommt auf 16,38 Millionen Nutzer (42,5 Prozent) und rutscht damit auf die dritte Stufe des Treppchens.

Große Schritte machen Mediasquares & Ad Pepper Media. Durch den Zusammenschluss zuletzt von Platz 14 auf Platz 9 aufgestiegen, schafft es der Anbieter jetzt in die Top 5 und belegt mit 11,7 Millionen Nutzern (30,4 Prozent Reichweite) Platz 4 des Rankings.

Gleich fünf Schritte in die Gegenrichtung macht Freenet: 9,2 Millionen im Vergleich zu 10,8 Millionen Usern bei der vorherigen Erhebung reichen nur noch für 24 Prozent Reichweite und bedeuten den Abstieg vom 5. auf den 10. Rang.

Auch bei den Einzelangeboten verliert Freenet.de an Boden: Mit einem Verlust von 2,6 Millionen Nutzern erreicht die Site nur noch Platz 6 der Rangliste. Führender Anbieter bleibt T-Online mit 14 Millionen Unique Usern, gefolgt von Web.de und und Yahoo Deutschland.

Bei der Frage nach der Nutzungshäufigkeit von Informationen und Angeboten ist das Internet nach wie vor hauptsächlich Kommunikationsmedium: 86,4 Prozent der Befragten nutzen das Netz zum privaten E-Mail-Verkehr. Zudem recherchieren User gerne in Suchmaschinen (85,7 Prozent) und informieren sich über Nachrichten zum Weltgeschehen (61,2 Prozent). jf

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 43/2007, die am Donnerstag, 25. Oktober erscheint.

Meist gelesen
stats