Internet-Einkäufe legen zu

Mittwoch, 15. Oktober 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Vorjahresausgabe GfK


Die Online-Kauflust der deutschen Verbraucher nimmt zu. Der Wert aller 2003 im Internet bestellten Waren wird mit 5,3 Milliarden Euro die Vorjahresausgaben um knapp 13 Prozent übertreffen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle GfK-Studie. Die Zahl der Einkäufe steigt damit um 27 Prozent. Am häufigsten füllen Elektrogeräte den Online-Warenkorb (45 Prozent), gefolgt von Medienprodukten mit 12 Prozent. Auch Internetauktionen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Hochrechnungen der GfK-Marktforscher basieren auf den im 1. Halbjahr 2003 ermittelten Zahlen. ork
Meist gelesen
stats