Internet-Adressen: Europa-Domain lässt auf sich warten

Montag, 12. März 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

EU Frankreich Spanien George Papapavlou Brüssel


Die Einführung einer eigenen europäischen Top Level Domain wird sich offenbar weiter verzögern. Wie der Info-Dienst Doteu-partner.com berichtet, rechnen Insider mittlerweile mit einem Start der .eu-Domains nicht mehr vor dem 4. Quartal 2001. Ursprünglich wollte die EU Mitte 2001 den Startschuss für die neuen Domains geben.

Nach Angaben von Markus Eggensperger, Projektleiter bei Doteu-partner.com, ist die Verzögerung vor allem auf den Widerstand von EU-Mitgliedstaaten wie Frankreich und Spanien zurückzuführen. Diese hätten Hindernisse aufgebaut, um so ihre unattraktiven Länderkürzel zu protegieren. Zwar würden die nationalen Domain-Endungen mit der Einführung von .eu nicht abgeschafft. "Dennoch wird sich auch hier die Spreu vom Weizen trennen, und genau das müssen die Mitgliedstaaten fürchten, die ihre eigene nationale Domain-Endung zu Tode reglementiert haben", so Eggensperger weiter.

Nach Angaben von George Papapavlou, dem Internet-Beauftragten der Europäischen Kommission, will sich Brüssel mit Nachdruck für eine schnelle Einführung der .eu-Domains mit liberalen Vergabemodalitäten einsetzen.
Meist gelesen
stats