Interessenverband Integrated TV & Video Association sucht audiovisuelle Spitzenproduktionen

Mittwoch, 10. August 2011
Darum geht's: Die pyramidenförmigen ITVA-Awards
Darum geht's: Die pyramidenförmigen ITVA-Awards

Der Interessenverband für audiovisuelle Kommunikation Integrated TV & Video Association (ITVA) schreibt zum 19. Mal seinen Award für beispielhafte Produktionen aus dem kommerziellen Medienspektrum aus. Der Verband lädt Auftraggeber, Medienanwender sowie Produzenten und Mit-Urheber ein, bis zum 31. August ihre Arbeiten einzureichen, die auf der Award-Show am 18. November in Potsdam prämiert werden. Der ITVA vergibt Preise in zwölf Kategorien, darunter Verkaufsförderung / Marketing, Non-commercial und PoS. Die Einsendungen sollen nicht nur durch Erreichen der Kommunikationsziele glänzen, sondern auch kreativ und zeitgemäß umgesetzt, handwerklich perfekt und innovativ sein. Die Beiträge müssen 2010/2011 produziert worden sein und dürfen bisher an keinem ITVA-festival teilgenommen haben.

Neu in diesem Jahr ist der Sonderwettebwerb für Studenten und Nachwuchsfilmer: Diese können einen neuen ITVA-Trailer von maximal drei Minuten Länge entwerfen und kostenlos einreichen. Die besten zehn Arbeiten werden auf der Award-Show gezeigt, der Gewinner erhält eine Sonderprämie. Die Preisverleihung findet anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der Filmstadt Babelsberg in der Metroplishalle in Potsadm statt.

Weitere Informationen zu den Preiskategorien und Einreichungsgebühren unter itva.eu. ire
Meist gelesen
stats