Interaktive Stadtmöblierung in Freiburg

Dienstag, 13. September 2005

In Freiburg werden heute die ersten der insgesamt 160 Stadtmöbel vorgestellt, darunter modernisierte Litfaßsäulen, Stadtinformationsanlagen, City Light Boards und so genannte "City-Toiletten 2=1". Für die Wirtschafts- und Informationswerbung auf öffentlichen Straßen und Plätzen in der Stadt erhielt die Wall AG im Dezember letzten Jahres den Zuschlag. Vorstandsvorsitzender Hans Wall über den neuen Unternehmerstandort: "Freiburg ist nach dem Verkauf der Deutschen Städte-Medien GmbH (DSM) die erste deutsche Stadt, die sich dem freien Wettbewerb geöffnet hat." Unter den 160 Produkten verbergen sich 20 Stadtmöbel, die mit bluespot Terminals ausgestattet sind und Einwohnern und Touristen somit eine kostenfrei nutzbare Kommunikationsplattform bieten. is







Meist gelesen
stats