Insolvenzverfahren über Kirch Media eröffnet

Montag, 17. Juni 2002

Das Amtsgericht München hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Kirch Media eröffnet und gleichzeitig die Eigenverwaltung des Unternehmens angeordnet. Die seit dem Insolvenzantrag tätige Geschäftsführung bleibt damit im Amt. Sie soll die Geschäfte der Kirch Media leiten und das Vermögen im Interesse der Gläubiger verwalten. Mit der Eröffnung des Verfahrens wurde Michael Jaffé zum Sachwalter bestellt, der die Geschäftsführung überwachen soll. Brancheninformationen zufolge will die Geschäftsführung die TV-Sparte und den Rechtehandel möglichst zusammenhalten. Die Produktion sowie weitere Randsparten könnten dagegen abgespalten werden. Unterdessen geht die Suche nach Investoren weiter. Nach der WAZ-Gruppe, der Commerzbank und Columbia Tristar haben jetzt auch der Bauer-Verlag und der Axel-Springer-Verlag erneut Interesse an Teilen der Kirch Media signalisiert.
Meist gelesen
stats