Innegrit Volkhardt wird "Hotelier des Jahres"

Donnerstag, 17. Januar 2002

Die Inhaberin des Hotels Bayerischer Hof in München, Innegrit Volkhardt, ist zum "Hotelier des Jahres 2001" gewählt worden. Die Auszeichnung wird jährlich von der Fachzeitschrift "NGZ - Der Hotelier" für kontinuierliche, persönliche und unternehmerische Leistungen vergeben, die von besonderem Einfluss auf die Entwicklung der Hotellerie sind.

Volkhardt steht seit zehn Jahren an der Spitze des Luxushotels Bayerischer Hof. Sie leitet das 352-Zimmer-Haus in vierter Generation und ist für einen Jahresumsatz von mehr als 46 Millionen Euro und knapp 700 Mitarbeitern, verantwortlich. Die 36-Jährige konnte das Traditionshaus dauerhaft an der Spitze der umsatzstärksten Hotels etablieren.

Der Special Award des "Hotelier des Jahres" geht in diesem Jahr an das Tourismusprojekt "Land Fleesensee", dem größten Ferienpark Nordeuropas. Unter der Federführung des Initiators und Investors David Katz haben sich für das im Frühjahr 2000 eröffnete Resort in Göhren-Lebbin, Mecklenburg-Vorpommern, fünf Partner zusammengetan: Radisson SAS Hotels & Resorts, die TUI Beteiligungsgesellschaft mit dem ersten deutschen Robinson-Club und dem Drei-Sterne-Familienhotel Dorfhotel, der Golfplatzbetreiber PGA, der Thermenbetreiber Pacific Spa sowie ein regionaler Reitanlagenbetreiber. In den ersten zwölf Betriebsmonaten fanden mehr als 90.000 Gäste den Weg in das 400-Millionen-Projekt und sorgten für einen Umsatz von knapp 22 Millionen Euro.
Meist gelesen
stats