Infokanal XXP geht in die Offensive

Mittwoch, 06. August 2003

Der Informationssender XXP von Spiegel-TV und DCTP will mit der analogen Satellitenverbreitung seine Attraktivität im Werbemarkt steigern. "Mit der Astra-Aufschaltung wird der Knackpunkt Verbreitung überwunden", ist Christian Schlottau, Unternehmensbereichsleiter Marketing beim Spiegel-Verlag, überzeugt. Wenn intern die Gremien zustimmen, ist der Sender ab Herbst in 70 Prozent der deutschen TV-Haushalte zu empfangen. 2004 rechnet Schlottau mit einer Tagesreichweite von 700.000 bis 800.000 Zuschauern ab 14 Jahren. Im 2. Quartal dieses Jahres erreichte der Infosender am Tag 540.000 Seher.

Künftig will das Verkaufsteam das crossmediale Vermarktungspotenzial noch stärker ausschöpfen. Gattungsübergreifende Angebote aus einer Hand sollen in drei Jahren 5 bis 10 Prozent zum Umsatz beisteuern. In diesem Jahr erwartet Schlottau einen Bruttoumsatz von 5 bis 6 Millionen Euro.

Neue Programme wie Manager-Magazin-TV sorgen dabei für die Verlängerung der Printmarke ins Fernsehen. Startschuss für die von Ex-Chefredakteur Wolfgang Kaden moderierte 45-minütige Sendung ist der 8. September. Erster Interviewpartner ist McKinsey-Chef Jürgen Kluge. Im Oktober folgt Siemens-Vorstandsvorsitzender Heinrich von Pierer und im November Porsche-Chef Wendelin Wiedeking. "Manager-Magazin-TV dreht sich um Personen, die selbst eine Marke sind", erklärt Kaden. Bei Erfolg schließt er eine 14-tägliche Ausstrahlung nicht aus. Als weiteres Format wird derzeit ein Revival von "Spiegel-TV-Interview" diskutiert. sch
Meist gelesen
stats