In-Motion will bei Viva einsteigen

Donnerstag, 25. Oktober 2001

Das Medienunternehmen In-Motion steht offenbar kurz vor einem Einstieg beim Kölner Musiksender Viva. Vor allem das Musik-Angebot des Unternehmens mit Deutschland-Sitz in Frankfurt würde das Programm von Viva gut ergänzen, meldet das Anlegermagazin "Börse Online". Geplant sei eine Übernahme von 12 bis 17 Prozent.

Das vor allem auf dem US-amerikanischen Markt agierende Film-, TV- und Musik-Unternehmen In-Motion hält die Rechte an Bands wie "Snap", "Bush" und "No Doubt" und produziert das aus London kommende Dance-Label "Ministry of Sound". In-Motion-Pressesprecher Fabian Schiffer bestätigte die Verhandlungen, wollte sich aber zu Details nicht äußern.
Meist gelesen
stats