Immer mehr über 50-Jährige im Netz

Freitag, 11. Mai 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutschland Zuwachs ARD


Mit einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 2,2 Millionen neuen Anwendern haben aktuell 40,8 Millionen Deutsche ab 14 Jahre Zugang zum Internet. Damit stieg der Anteil der Internet-Nutzer in Deutschland im Zeitraum 1997 bis 2007 von 6,5 Prozent auf 62,7 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt die seit 1997 jährlich durchgeführte ARD/ZDF-Online-Studie 2007. Innerhalb dieser bundesweiten Repräsentativstudie wurden im April dieses Jahres 1820 Erwachsene in Deutschland befragt. Die Zuwachsraten gehen vor allem von den Frauen und den Über-50-Jährigen aus. Von den 50- bis 59-Jährigen nutzen mittlerweile 64,2 Prozent das Internet (2006: 60 Prozent), von den Über-60-Jährigen 25,1 Prozent (2006: 20,3 Prozent). Zunehmend attraktiv sind außerdem Videos und Audiodateien im Netz: 16 Prozent der Onliner schauen sich via Internet mindestens einmal wöchentlich bewegte Bilder an. Dies sind fast doppelt so viele wie 2006. Die zunehmende Nutzung von multimedialen Anwendungen hängt eng mit der Verbindungstechnik zusammen. Mittlerweile verfügen 59 Prozent der Online-Nutzer über einen DSL/Breitband-Anschluss.

Die kompletten Ergebnisse der Studie können hier abgerufen werden. se

Meist gelesen
stats